Hegering Diez - Hegeringleiter: Wolfgang Kohl

Created with Sketch.


Wolfgang Kohl
Jahrgang 1949
Jagdschein seit 1987
Beruf: Beamter im Ruhestand







Wer wir sind?
Der Hegering Diez umfasst die Reviere Altendiez I, Altendiez II, Balduinstein, Birlenbach, Cramberg, Diez, Dörnberg, Forstgut Dörnberg, Epperod, Geilnau, Gückingen, Hambach, Heistenbach, Hirschberg, Holzappel/Horhausen, Isselbach I, Isselbach II, Langenscheid, Schaumburg I, Scheid, Steinsberg, Höchst/Schwarbach, Waldeck II Süd, Wasenbach, Staat Altendiez, Staat Schaumburg II.


Die gesamte bejagbare Fläche im Hegering Diez beträgt 9.504 ha.

 

Der Hegering Diez hat derzeit ca. 140 Mitglieder.


Geleitet wird der Hegring von folgenden Personen:
Hegeringleiter Wolfgang Kohl
Großer Ring 35
65550 Limburg
Mail: [email protected]

Stellv. Hegeringleiter Volker Hoffmann
Heckenweg 4
65558 Langenscheid
Mail: [email protected]


Welche Veranstaltungen bieten wir?
-Revierübergreifende Fuchsjagdwoche im Winter
-Hegeschau
-Grüner Abend
-Hubertusgottesdienste in der Evang. Kirche St. Peter zu Diez
-Gänseessen und gemütliches Beisammensein im November
-Schießtrainings zu Beginn der Drückjagdsaison
-Familientag im Sommer
-Hegeringpokalschießen
-Vergleichsschießen der Hegeringe

Was tun wir vor Ort für Menschen, Wild und Naturschutz?
Die Walderlebnisschule bringt Kindern und Jugendlichen das Thema Naturschutz und Wild näher. So konnten wir im vergangenen Jahr 15 Besuche in Kindergärten und Schulen organisieren....



Jahreshauptversammlung des Hegerings Diez 

 
 
 
Zur Jahreshauptversammlung 2024 mit Trophäenschau am Samstag, den 2. März 2024, 14.00 Uhr im Gasthaus Unkelbach in Heistenbach, lädt der Hegeringvorstand herzlich ein.
Die Trophäenschau wird in Verbindung mit der Hegeringversammlung veranstaltet und ist am gleichen Tag ab 13.00 Uhr geöffnet.

Tagesordnung:
Begrüßung durch den Hegeringleiter und die Jagdhornbläserinnen und -bläser,
Totenehrung,
Rechenschaftsbericht des Hegeringleiters,
Bekanntgabe der Jagdstrecke 2023/2024,
Ehrungen,
Berichte der Kreisgruppenvorsitzenden und des Kreisjagdmeisters,
Aussprache und Verschiedenes.

Die Trophäen geben Sie bitte bis zum 28. Februar 2024 bei den Waidgenossen Roger Gerheim und Volker Hoffmann oder am 1. März 2024 ab 17.00 Uhr im Gasthaus Unkelbach in Heistenbach ab.

Eine gesonderte schriftliche Einladung erfolgt gemäß dem Beschluss in der Jahreshauptversammlung 2014 nicht mehr. Den Revierinhabern geht jedoch rechtzeitig ein Erfassungsborgen für die Jahresstrecke 2023/2024 zu, damit die Bekanntgabe in der Jahreshauptversammlung erfolgen kann. Die Einladung zur Jahreshauptversammlung erfolgt durch Veröffentlichung in Jagd+Jäger, auf der Homepage der Kreisgruppe unter „Hegering Diez“ und per E-Mail an die Mitglieder (soweit die E-Mail-Adressen bekannt sind).

Ebenfalls am Samstag, den 2. März 2024 lädt der Hegeringvorstand ab 20.00 Uhr zum traditionellen „Grünen Abend“ des Hegerings Diez in die Gaststätte Unkelbach in Heistenbach ein.
Selbstverständlich sind auch Freunde und Bekannte der Hegeringmitglieder herzlich willkommen. Lassen Sie uns ein paar gemütliche Stunden bei angeregter Unterhaltung, Jagdhornklängen, Frohsinn, gutem Essen und einer reichhaltigen Tombola verbringen. Einlass ist ab 19.00 Uhr. Zur besseren Planung wird um zwingende Anmeldung und Essenvorbestellung (Buffet) bis zum 20. Februar 2024 an den Hegeringvorstand gebeten.

Wie in den vergangenen Jahren, so bittet auch in diesem Jahr, der Hegeringvorstand um Geld oder Sachspenden für die Tombola. Die Vorstandsmitglieder Volker Hoffmann und Roger Gerheim kümmern sich federführend um die Tombola. Bitte setzen Sie sich mit ihnen in Verbindung, wenn Spenden bei Ihnen abgeholt werden sollen.
Der Hegeringvorstand hofft auf eine rege Teilnahme an der Jahreshauptversammlung und beim „Grünen Abend“.

Wolfgang Kohl, Hegeringleiter 




Erfolgreiche Fuchs- und Raubwild-Jagdwoche im Hegering Diez 


In der Zeit vom 22. bis 28. Januar 2024 fand die 25. Fuchs- und Raubwild-Jagdwoche im Hegering Diez statt. Zur Strecke kamen in den Revieren Altendiez I, Balduinstein, Cramberg, Isselbach, Langenscheid und Wasenbach insgesamt 11 Füchse, 1 Steinmarder, 1 Waschbär (und außerhalb der Wertung 1 Frischling). Im Hinblick auf die Witterungsbedingungen ein zufriedenstellendes Ergebnis!
Das Streckelegen fand an der Grillhütte in Altendiez statt. Bei stählendem Sonnenschein und tiefen Temperaturen waren 27 Personen der Einladung des Hegerings gefolgt.
Erfolgreichster Jäger und damit Jagdkönig, wurde mit zwei Füchsen und einem Steinmarder Herr Detlef Blum aus dem Revier Isselbach. Er wurde mit einem Bruch und einem Einkaufsgutscheingutschein für das jagdliche Geschick belohnt.
Der Hegeringvorstand bedankt sich bei allen Pächtern und den mitwirkenden Jägern und hofft im nächsten Jahr wieder eine Fuchs- und Raubwild-Jagdwoche, dann zum 26. Mal, durchführen zu können. Es wäre schön, wenn dann mehr Reviere an der Veranstaltung teilnehmen würden.
Wolfgang Kohl, Hegeringleiter





Kitzrettung mit Drohnen

Sehr geehrte Pächter/Mitpächter,
der Hegering Diez unterstützt die Anschaffung einer Drohne des Vereins Kitzrettung Lahn Aar e.V. durch einen Zuschuss.
Der Verein Kitzrettung Lahn Aar E.V., eingetragen unter Nr. 21564 des Vereinsregisters bei dem Amtsgericht Montabaur, wird als Vorsitzenden von dem Pächter des Reviers Birlenbach, Herrn Marcus Federowitz, vertreten und geleitet. Zu den satzungsgemäßen Aufgaben des Vereins gehört insbesondere die Kitzrettung vor der Mahd. 
Unter Ausnutzung der möglichen finanziellen Förderung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung hat der Verein eine Drohne angeschafft, die den Förderrichtlinien entspricht.
Der Vorstand des Hegerings Diez hat beschlossen, diese sinnvolle Anschaffung, die auch den Revieren des Hegerings zu Guten kommen soll, mit einem Zuschuss zu unterstützen. 
Damit die Drohne allen Revieren des Hegerings bei Bedarf zur Verfügung steht, bietet der Verein nach entsprechender Anmeldung und bei Einhaltung der zeitlichen Möglichkeiten an, den Revieren bei die Kitzrettung aus der Luft zu helfen. Da für Drohne ein besonderer Flugschein und eine Versicherung erforderlich sind, wird sie ausschließlich durch Herrn Federowitz geflogen, der diese Voraussetzungen erfüll. Er bzw. der Verein trägt die volle Verantwortung beim Einsatz. Eventuell werden noch weitere Personen aus dem Verein den erforderlichen Drohnen-Flugschein erwerben, um in Zukunft zeitlich und personell unabhängigerer zu sein.
Falls Sie Fragen zur Kitzrettung mittels Drohne durch den Verein haben, wenden Sie sich bitte direkt an Marcus Federowitz, Tel. 0176-62630898